+Rufus

Unser

Rufus

STECKBRIEF:

Name: Rufus
Rasse: Schäferhund-Podengo-Mix
* ca. Mitte März 2022 *
Geschlecht: Männlich
Gewicht: ca. 30 kg
Größe: 60 cm
Aufenthaltsort: 21745 Hemmoor

 Vermittlung durch Tiersinfonie Anou e.V

Rufus und seine Geschichte

Rufus ist einer der Welpen von Mama Joyce (ebenfalls in der Vermittlung und auch inzwischen in Hemmoor). Er lebte mit seiner Mama und seinem Bruder Lazy (in Deutschland bereits vermittelt) auf einer Hühnerfarm unter sehr schlechten Bedingungen. Die kleine Hundefamilie konnte durch unsere Partnerschaftsorga in Portugal gerettet werden und Rufus lebt seit dem 31.07 in unserer Pflegeeinrichtung in Hemmoor. Dort darf er gerne nach vorheriger Absprache besucht und kennengelernt werden.

Rufus hat die Zeit in Deutschland definitiv gebraucht. Aus dem schüchternen, vorsichtigen Welpen ist nun ein typischer Junghund geworden – verspielt, aktiv und neugierig. Am liebsten tobt und rennt er mit anderen Hunden umher. Auch Spielsachen findet er interessant und untersucht sie genau. Aber auch auf Ruhephasen muss geachtet werden, damit all das Erlebte verarbeitet werden kann. Bei Rufus sollte nicht nur körperliche Auslastung im Vordergrund stehen, sondern auch geistige, da er ein aufgewecktes Kerlchen ist, das unheimlich schnell und gerne lernt.

Menschen gegenüber ist er sehr aufgeschlossen und freut sich über jeden, der sich mit ihm beschäftigt. Auch kuscheln findet er total toll. Andere Hunde sind nun überhaupt kein Problem mehr für Rufus und er freut sich über potentielle Spielkameraden und ist fast den ganzen Tag am Spielen und Toben. Über seine Mama Joyce, die Mitte September auch ausreisen durfte, hat er sich riesig gefreut und man sieht die Beiden fast nur noch zusammen, Kontaktliegen und kuscheln oder spielen.

Rufus ist ein sehr menschenbezogener Hund, der in erster Linie gefallen will und sich größte Mühe gibt alles richtig zu machen. Rufus kennt bereits das Autofahren und kann nach anfänglicher Aufgeregtheit auch schön an der Leine gehen. Kinder sollten bereits größer und standfest sein, da er schon noch recht überschwänglich sein kann in seiner Freude. Hundeerfahrene Katzen, die mit seinen Spielaufforderungen klar kommen sollten auch gehen. Ganz toll wäre es, wenn ein bereits souveräner und sozialer Ersthund vorhanden wäre, ansonsten könnte er diese auch in Form seiner Mama mitbringen. Möglich wäre aber auch der regelmäßige Kontakt zu spielfreudigen Hundekumpels. Wie bei allen Welpen und Junghunden braucht es einige Zeit und Geduld ihn langsam an das stundenweise Alleinebleiben zu gewöhnen.

Für Rufus wünschen wir uns ein liebevolles, aktives Zuhause, in dem er in Ruhe und in seinem Tempo ankommen und sich einleben kann. Mit Menschen, die sich bewusst sind, was es heißt einen Junghund zu erziehen und die nötige Zeit dazu aufbringen möchten. Es sollten aber auch Menschen sein, die selbst gerne die Welt entdecken mit dem Hund, aber auch gerne kuscheln und schmusen und einfach auch entspannt und humorvoll durchs Leben gehen, dann würde Rufus bestimmt prima in ihr Leben passen. Sein neues Zuhause sollte eher ländlich gelegen sein, auch ein gesicherter Garten wäre schön für ihn.

Kontaktaufnahme: info@tiersinfonie.de

www.tiersinfonie.de

Telefon

 ‭‭+49 (0) 174 797 213 7

Adresse

Tierobhut e.V.

Mühlenreiher Weg 2,

21745 Hemmoor

E-Mail

info@tierobhut-ev.com

Nach oben scrollen