Spendenaktion

Hilfe für Pino

Bitte helft uns, Pino ein sorgen – und schmerzfreies Leben zu ermöglichen 🙏

Jeder kleine Betrag hilft uns, die Hüft-OP für Pino zu finanzieren!

Selbst in schweren Zeiten legt das Schicksal manchmal noch eine Schippe drauf…Alles hätte so gut laufen können. Sechs Geschwisterchen wurden von einer tierliebenden Frau in Craiova (Rumänien) neben einer aufgebissenen Mülltüte gefunden – verlassen, ausgesetzt, weggeschmissen. Die sechs Geschwisterchen hatten jedoch das Glück, gefunden und aufgenommen, gefüttert und ausreisefertig gemacht zu werden. Drei Geschwisterchen reisten in ihr neues Zuhause nach Deutschland – drei Geschwisterchen blieben zurück. Und da kamen wir ins Spiel… Eine Gruppe von ehrenamtlichen Helferinnen aus Deutschland bat uns, die drei Jungs bei uns im Tierheim aufzunehmen, um ihnen die Chance auf Vermittlung noch vor dem kalten Winter zu geben. Wir zerbrachen uns den Kopf. Der Zeitpunkt war eigentlich absolut unpassend, um noch mehr finanzielle Risiken einzugehen. Wir hatten gerade mit dem Bescheid des Veterinäramtes zu kämpfen, mussten horrende Summen in den Aufbau der Quarantäne und die Verlegung der Bodenplatten investieren. Hinzu kamen teure OPs für unser Ruthchen und einiges mehr. Doch wir konnten nicht wegschauen. Auch diese drei Kleinen durch Menschen wie Müll entsorgten Wesen sollten ihre Chance auf ein glückliches Zuhause bekommen. Wir konnten sie nicht zurücklassen. Unser Herz überzeugte unseren Verstand. Außerdem überzeugten uns auch diese Argumente: Drei junge Hunde, lieb, zutraulich, menschenvertraut. Die würden wir hier in Null Komma nix in ein neues tolles Zuhause vermitteln. Die Ausreise- Impf- Futter- Unterkunftskosten könnten wir durch die Schutzgebühr zumindest einigermaßen ausgleichen. Gesagt, getan. Die drei Motten durften bei uns einziehen und zauberten jedem Besucher ein Lächeln ins Gesicht. Aufgedreht, liebevoll und verschmust. Eigentlich stand einem Happy End nichts im Wege. Doch lasst es das Schicksal oder Murphys Law gewesen sein. Es hielt einen anderen Plan für uns bereit.Pino humpelte und wurde von uns in der Uniklinik Hannover vorgestellt. Sicher nur eine Verstauchung, dachten wir uns. Doch weit gefehlt. In der TiHo erhielt Pino eine Diagnose, die uns alle vom Hocker riss. Das arme Kerlchen, noch blutjung, leidet unter HD beidseitig und linksseitig auch unter Arthrose. Beide Gelenkpfannen sind bereits arthrotisch verändert. Die Befunde zu den beiden Ellbogen und Schulter beschreiben auch eine geringe bis mittelgradige Skelosierung des Oberarmknochens mit zu erwartenden Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.Nach weiteren Untersuchungen, CTs, Röntgenaufnahmen, Vorstellung bei verschiedenen Experten, wurde klar, Pino braucht dringend zeitnah eine Operation. Und zwar so lange sein „bone stock (Knochenqualität)“ noch ausreichend gut ist. Eine Operation in jungem Alter bietet bestmögliche körperliche Rehabilitation die im Alter nicht mehr zu erreichen ist.Nun stehen wir da. Einen Kostenvoranschlag der TiHo Hannover in der Hand, der uns zittern lässt und wissen nicht weiter. 3.500€ wird uns die erste OP kosten, mit der Pino auf der einen Seite ein neues Hüftgelenk implantiert und damit endlich die Chance auf ein schmerzfreies, glückliches Leben in seinem eigenen Zuhause geschenkt wird. Eine weitere wird wohl folgen müssen. Die Untersuchungen haben uns bereits ca. 1000€ gekostet. Für uns steht fest: Wir müssen Pino diese Chance geben, er hat es verdient, endlich sorgenfrei zu leben.

Für uns steht auch fest: Mit diesen hohen Kosten haben wir nicht gerechnet, aktuell haben wir diesen Betrag nicht zur Verfügung. Deshalb hoffen wir auf euch. Ohne euch kann Pino die dringend notwendige OP nicht zeitnah erhalten.

Wir brauchen euch! Menschen mit Herz für einen Hund, der nach seinem schweren Schicksal eine Chance verdient hat. Mit Herz für unseren Pino, für den wir uns endlich ein Happy End wünschen.

Bitte unterstützt uns! Jeder noch so kleine Beitrag kann uns helfen…

Hier gelangt ihr zu unserem Money-Pool:

Unser Spendenkonto:
Volksbank Stade-Cuxhaven eG
Empfänger: Tierobhut e.V.
IBAN: DE 34 2419 1015 0006 4858 00

PayPal:
info@tierobhut-ev.com
(Bitte an Familie und Freunde)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen